Inhaltsverzeichnis:

2 Samuel: 22
2 Samuel: 22

Video: 2 Samuel: 22

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: Église Liloba Na Nzambe - 2 Samuel 22:13-21 2023, Januar
Anonim

2 Samuel

Kapitel 22

1 Und David redete zu dem HERRN die Worte dieses Liedes an dem Tag, als der HERR ihn aus der Hand aller seiner Feinde und aus der Hand Sauls befreit hatte. 2 Und er sprach: Der HERR ist mein Fels, und meine Festung und mein Befreier; 3 Der Gott meines Felsens; Auf ihn werde ich vertrauen: Er ist mein Schild und das Horn meines Heils, mein hoher Turm und meine Zuflucht, mein Retter; du rettest mich vor Gewalt 4 Ich werde den HERRN anrufen, der es wert ist, gelobt zu werden. So werde ich vor meinen Feinden gerettet werden. 5 Als mich die Wellen des Todes umfassten, machten mir die Fluten gottloser Menschen Angst; 6 Die Sorgen der Hölle umfassten mich; die Fallen des Todes hinderten mich daran; 7 In meiner Not rief ich den HERRN an und schrie zu meinem Gott; und er hörte meine Stimme aus seinem Tempel, und mein Schrei trat in seine Ohren ein. 8 Da bebte und zitterte die Erde;Die Fundamente des Himmels bewegten sich und zitterten, weil er zornig war. 9 Da stieg ein Rauch aus seinen Nasenlöchern auf, und Feuer aus seinem Mund verschlang; Kohlen wurden dadurch entzündet. 10 Er verneigte sich auch vor dem Himmel und kam herab; und Dunkelheit war unter seinen Füßen. 11 Und er ritt auf einem Cherub und flog; und er wurde auf den Flügeln des Windes gesehen. 12 Und er machte dunkle Pavillons um sich herum, dunkles Wasser und dicke Wolken des Himmels. 13 Durch die Helligkeit vor ihm entzündeten sich Feuerkohlen. 14 Der HERR donnerte vom Himmel, und der Höchste sprach seine Stimme aus. 15 Und er sandte Pfeile aus und zerstreute sie; Blitz und beunruhigte sie. 16 Und die Kanäle des Meeres erschienen, die Fundamente der Welt wurden entdeckt, als der Herr zurechtwies, als der Atem seiner Nasenflügel explodierte. 17 Er sandte von oben, er nahm mich;er zog mich aus vielen Gewässern; 18 Er rettete mich von meinem starken Feind und von denen, die mich hassten; denn sie waren zu stark für mich. 19 Sie hinderten mich am Tag meines Unglücks; aber der HERR war mein Aufenthalt. 20 Er brachte mich auch an einen großen Ort; er rettete mich, weil er sich an mir freute. 21 Der HERR belohnte mich nach meiner Gerechtigkeit; nach der Reinheit meiner Hände hat er mich vergütet. 22 Denn ich habe die Wege des HERRN bewahrt und bin nicht böse von meinem Gott abgewichen. 23 Denn alle seine Urteile lagen vor mir; und seine Satzungen habe ich nicht verlassen. 24 Ich war auch aufrecht vor ihm und habe mich von meiner Missetat ferngehalten. 25 Darum hat mich der HERR nach meiner Gerechtigkeit belohnt; nach meiner Reinheit in seinen Augen. 26 Mit dem Barmherzigen wirst du dich barmherzig zeigen,und mit dem aufrechten Mann wirst du dich aufrecht zeigen. 27 Mit dem Reinen wirst du dich rein zeigen; und mit dem Vorwärts wirst du dich unappetitlich zeigen. 28 Und das geplagte Volk wirst du retten; aber deine Augen sind auf die Hochmütigen gerichtet, damit du sie niederbringst. 29 Denn du bist meine Lampe, HERR, und der HERR wird meine Finsternis erhellen. 30 Denn durch dich bin ich durch eine Truppe gelaufen; durch meinen Gott bin ich über eine Mauer gesprungen. 31 Was Gott betrifft, so ist sein Weg vollkommen; Das Wort des HERRN wird geprüft: Er ist ein Buckler für alle, die auf ihn vertrauen. 32 Denn wer ist Gott, außer dem HERRN? und wer ist ein Stein, außer unserem Gott? 33 Gott ist meine Stärke und Kraft; und er macht meinen Weg vollkommen. 34 Er macht meine Füße wie Hinterfüße und setzt mich auf meine Höhen. 35 Er lehrt meine Hände zum Krieg; so dass ein Stahlbogen von meinen Armen gebrochen wird.36 Du hast mir auch den Schild deines Heils gegeben; und deine Sanftmut hat mich groß gemacht. 37 Du hast meine Schritte unter mir erweitert; damit meine Füße nicht rutschten. 38 Ich habe meine Feinde verfolgt und sie vernichtet; und drehte sich nicht wieder, bis ich sie verbraucht hatte. 39 Und ich habe sie verzehrt und verwundet, damit sie nicht auferstehen konnten; ja, sie sind unter meine Füße gefallen. 40 Denn du hast mich mit Kraft zum Kampf umgürtet; die sich gegen mich erhoben haben, hast du unter mich unterworfen. 41 Du hast mir auch den Hals meiner Feinde gegeben, damit ich diejenigen vernichte, die mich hassen. 42 Sie schauten, aber es gab niemanden zu retten; sogar dem HERRN, aber er antwortete ihnen nicht. 43 Dann schlug ich sie so klein wie den Staub der Erde, stampfte sie wie den Sumpf der Straße und verbreitete sie im Ausland.44 Du hast mich auch von den Bestrebungen meines Volkes befreit, du hast mich als Oberhaupt der Heiden gehalten; ein Volk, von dem ich wusste, dass es mir nicht dienen wird. 45 Fremde werden sich mir unterwerfen; sobald sie hören, werden sie mir gehorsam sein. 46 Fremde werden verschwinden, und sie werden Angst vor ihren nahen Orten haben. 47 Der HERR lebt; und gesegnet sei mein Fels; und erhöht sei der Gott des Felsens meines Heils. 48 Es ist Gott, der mich rächt und das Volk unter mir stürzt. 49 Und der mich von meinen Feinden hervorbringt. Du hast mich auch hoch über die erhoben, die sich gegen mich erhoben haben. Du hast mich von den Gewalttätigen befreit Mann. 50 Darum will ich dir danken, HERR, unter den Heiden, und ich werde deinen Namen preisen. 51 Er ist der Turm der Erlösung für seinen König; und zeigt seinem Gesalbten Barmherzigkeit,zu David und zu seinem Samen für immer.

Beliebt nach Thema