Inhaltsverzeichnis:

2 Könige: 14
2 Könige: 14

Video: 2 Könige: 14

Отличия серверных жестких дисков от десктопных
Video: FORTNITE 14 СЕЗОН СТРИМ 2K РАЗРЕШЕНИЕ 2023, Januar
Anonim

2 Könige

Kapitel 14

1 Im zweiten Jahr Joas, des Sohnes Joahas, des Königs von Israel, regierte Amazia, der Sohn Joas, des Königs von Juda. 2 Er war fünfundzwanzig Jahre alt, als er zu regieren begann, und regierte neunundzwanzig Jahre in Jerusalem. Und der Name seiner Mutter war Joaddan von Jerusalem. 3 Und er tat das, was vor dem HERRN richtig war, und doch nicht wie sein Vater David; er tat nach allen Dingen wie sein Vater Joas. 4 Aber die Höhen wurden nicht weggenommen; noch opferte und verbrannte das Volk Weihrauch auf den Höhen.

5 Und es begab sich: Sobald das Reich in seiner Hand bestätigt war, tötete er seine Knechte, die den König, seinen Vater, getötet hatten. 6 Aber die Kinder der Mörder hat er nicht getötet; nach dem, was im Buch des Gesetzes Mose geschrieben steht, wo der HERR geboten hat und gesagt hat: Die Väter sollen nicht für die Kinder getötet und die Kinder nicht getötet werden zu Tode für die Väter; aber jeder Mensch soll für seine eigene Sünde getötet werden. 7 Er erschlug Edom im Tal des Zehntausends Salz und nahm Sela im Krieg und nannte es bis heute Joktheel.

8 Da sandte Amazia Boten nach Joas, dem Sohn Joahas, des Sohnes Joas, des Königs von Israel, und sprach: Komm, lass uns einander ins Gesicht schauen. 9 Und Joas, der König von Israel, sandte zu Amazia, dem König von Juda, und sprach: Die Distel, die im Libanon war, sandte zu der Zeder, die im Libanon war, und sprach: Gib deine Tochter meinem Sohn zur Frau; und dort ging ein wildes Tier vorbei war im Libanon und trat die Distel hinunter. 10 Du hast tatsächlich Edom geschlagen, und dein Herz hat dich auferweckt. Herrlichkeit davon und bleib zu Hause. Denn warum solltest du dich in deinen Schmerz einmischen, damit du fällst, auch du und Juda mit dir? 11 Aber Amazia wollte nicht hören. Darum stieg Joas, der König von Israel, hinauf; und er und Amazia, der König von Juda, sahen einander Beth-Schemesch ins Gesicht, das Juda gehört. 12 Und Juda wurde vor Israel verschlechtert;und sie flohen jeden Mann zu ihren Zelten. 13 Und Joas, der König von Israel, nahm Amazia, den König von Juda, den Sohn Joas, des Sohnes Ahasjas, nach Betheschesch und kam nach Jerusalem und brach die Mauer Jerusalems vom Tor Ephraims bis zum Ecktor nieder, vierhundert Ellen. 14 Und er nahm alles Gold und Silber und alle Gefäße, die im Haus des HERRN und in den Schätzen des Hauses des Königs und in den Geiseln gefunden worden waren, und kehrte nach Samaria zurück.und in den Schätzen des Hauses des Königs und der Geiseln und kehrte nach Samaria zurück.und in den Schätzen des Hauses des Königs und der Geiseln und kehrte nach Samaria zurück.

15 Sind die übrigen Taten Joas, die er getan hat, und seine Macht und wie er mit Amazia, dem König von Juda, gekämpft hat, nicht im Buch der Chroniken der Könige Israels geschrieben? 16 Und Joas schlief mit seinen Vätern und wurde in Samaria bei den Königen Israels begraben; und Jerobeam, sein Sohn, regierte an seiner Stelle.

17 Und Amazia, der Sohn Joas, des Königs von Juda, lebte nach dem Tod Joas, des Sohnes Joahas, des Königs von Israel, fünfzehn Jahre. 18 Und die übrigen Taten Amazias sind sie nicht im Buch der Chroniken der Könige von Juda geschrieben? 19 Und sie machten eine Verschwörung gegen ihn in Jerusalem. Und er floh nach Lachisch. aber sie schickten ihm nach Lachisch und töteten ihn dort. 20 Und sie brachten ihn auf Pferde; und er wurde mit seinen Vätern in Jerusalem in der Stadt David begraben.

21 Und das ganze Volk Juda nahm den sechzehnjährigen Asarja und machte ihn zum König anstelle seines Vaters Amazia. 22 Er baute Elath und gab es Juda zurück, danach schlief der König mit seinen Vätern.

23 Im fünfzehnten Jahr Amazias begann der Sohn Joas, des Königs von Juda, Jerobeam, des Sohnes Joas, des Königs von Israel, in Samaria zu regieren und regierte einundvierzig Jahre. 24 Und er tat, was vor dem HERRN böse war; er entfernte sich nicht von allen Sünden Jerobeams, des Sohnes Nebats, der Israel zur Sünde machte. 25 Er stellte die Küste Israels vom Eintritt Hamaths in das Meer der Ebene wieder her, nach dem Wort des HERRN, des Gottes Israels, das er durch die Hand seines Knechtes Jona, des Sohnes Amittais, des Propheten, geredet hatte war von Gath-Hepher. 26 Denn der HERR sah das Leid Israels, dass es sehr bitter war; denn es gab weder eine Klappe noch eine Linke noch einen Helfer für Israel. 27 Und der HERR sprach nicht, daß er den Namen Israel unter dem Himmel auslöschen würde; sondern er rettete sie durch die Hand Jerobeams, des Sohnes Joas.

28 Und der Rest der Taten Jerobeams und alles, was er getan hat, und seine Macht, wie er Krieg führte und wie er Damaskus und Hamath, der Juda gehörte, für Israel wiedererlangt hat, sind sie nicht im Buch der Chroniken der Könige von Israel? 29 Und Jerobeam schlief mit seinen Vätern, wie mit den Königen Israels; und Zacharias, sein Sohn, regierte an seiner Stelle.

Beliebt nach Thema