Inhaltsverzeichnis:

2 Chroniken: 28
2 Chroniken: 28
Video: 2 Chroniken: 28
Video: The Martian Chronicles - The Expeditions - Part 1 2023, Februar
Anonim

2 Chroniken

Kapitel 28

1 Ahas war zwanzig Jahre alt, als er zu regieren begann, und er regierte sechzehn Jahre in Jerusalem. Aber er tat nicht das, was vor dem HERRN richtig war, wie David, sein Vater. 2 Denn er wandelte auf den Wegen der Könige von Israel und machte auch geschmolzene Bilder für Baalim. 3 Und er verbrannte Weihrauch im Tal des Sohnes Hinnoms und verbrannte seine Kinder im Feuer nach den Greueln der Heiden, die der HERR vor den Kindern Israel ausgestoßen hatte. 4 Er opferte auch und räucherte auf den Höhen und auf den Hügeln und unter jedem grünen Baum. 5 Darum gab ihn der HERR, sein Gott, in die Hand des Königs von Syrien; und sie schlugen ihn und trugen eine große Menge von ihnen Gefangene weg und brachten sie nach Damaskus. Und er wurde auch in die Hand des Königs von Israel gegeben, der ihn mit einem großen Gemetzel schlug.

6 Denn Pekah, der Sohn Remaljas, erschlug an einem Tag hundertzwanzigtausend in Juda, die alle tapfere Männer waren; weil sie den HERRN, den Gott ihrer Väter, verlassen hatten. 7 Und Zichri, ein mächtiger Mann von Ephraim, tötete Maaseja, den Sohn des Königs, und Azrikam, den Statthalter des Hauses, und Elkanah, der neben dem König war. 8 Und die Kinder Israel führten zweihunderttausend Frauen, Söhne und Töchter gefangen von ihren Brüdern und nahmen ihnen auch viel Beute weg und brachten die Beute nach Samaria. 9 Da war aber ein Prophet des HERRN, dessen Name Oded war; und er ging hinaus vor das Heer, das nach Samaria kam, und sprach zu ihnen: Siehe, der HERR, der Gott deiner Väter, war zornig über Juda, er hat sie errettet in deine Hand, und du hast sie in einer Wut getötet, die bis zum Himmel reicht.10 Und nun wollt ihr unter den Kindern Juda und Jerusalem für Knechte und Knechte für euch bleiben; aber gibt es nicht mit euch, auch mit euch, Sünden gegen den HERRN, euren Gott? 11 Nun höre mich und errette die Gefangenen wieder, die ihr von euren Brüdern gefangen genommen habt; denn der grimmige Zorn des HERRN ist über euch. 12 Da stellten sich einige Häupter der Kinder Ephraim, Asarja, der Sohn Johanans, Berechia, der Sohn Meschillemoths, und Jehizkiah, der Sohn Schalals, und Amasa, der Sohn Hadlais, gegen die, die aus dem Krieg kamen und sprachen zu ihnen: Ihr sollt die Gefangenen nicht hierher bringen; denn während wir bereits gegen den HERRN verstoßen haben, wollt ihr mehr zu unseren Sünden und zu unserer Schuld hinzufügen; denn unsere Schuld ist groß, und es gibt heftigen Zorn gegen Israel.14 Und die bewaffneten Männer ließen die Gefangenen und die Beute vor den Fürsten und der ganzen Gemeinde zurück. 15 Und die Männer, die mit Namen ausgedrückt wurden, machten sich auf und nahmen die Gefangenen und bekleideten mit der Beute alles, was unter ihnen nackt war, und ordneten sie und beschlagen sie und gaben ihnen zu essen und zu trinken und salbten sie; und trugen alle Schwachen von ihnen auf Eseln und brachten sie nach Jericho, der Stadt der Palmen, zu ihren Brüdern; dann kehrten sie nach Samaria zurück.dann kehrten sie nach Samaria zurück.dann kehrten sie nach Samaria zurück.

16 Zu dieser Zeit sandte König Ahas zu den Königen von Assyrien, um ihm zu helfen. 17 Denn wieder waren die Edomiter gekommen und hatten Juda geschlagen und Gefangene weggetragen. 18 Die Philister waren auch in die Städte des Flachlandes und des Südens von Juda eingedrungen und hatten Beth-Schemesch und Ajalon und Gederoth und Shocho mit seinen Dörfern und Timnah mit ihren Dörfern, Gimzo auch und genommen die Dörfer davon; und sie wohnten dort. 19 Denn der HERR brachte Juda wegen Ahas, des Königs von Israel, nieder; denn er machte Juda nackt und übertrat wund gegen den HERRN. 20 Und Tilgath-Pilneser, der König von Assyrien, kam zu ihm und quälte ihn, stärkte ihn aber nicht. 21 Denn Ahas nahm einen Teil aus dem Hause des HERRN und aus dem Hause des Königs und der Fürsten und gab ihn dem König von Assyrien; aber er half ihm nicht.

22 Und in der Zeit seiner Not trat er noch mehr gegen den HERRN; dies ist der König Ahas. 23 Denn er opferte den Göttern von Damaskus, die ihn schlugen; und er sprach: Weil die Götter der Könige von Syrien ihnen helfen, will ich ihnen opfern, damit sie mir helfen. Aber sie waren der Untergang von ihm und von ganz Israel. 24 Und Ahas versammelte die Gefäße des Hauses Gottes und schnitt die Gefäße des Hauses Gottes in Stücke und schloss die Türen des Hauses des HERRN zu, und er machte ihn zu Altären in jeder Ecke Jerusalems. 25 Und in jeder Stadt Judas machte er Höhen, um anderen Göttern Weihrauch zu verbrennen, und provozierte, den HERRN, den Gott seiner Väter, zu verärgern.

26 Nun, der Rest seiner Taten und aller seiner Wege, zuerst und zuletzt, siehe, sie sind im Buch der Könige von Juda und Israel geschrieben. 27 Und Ahas schlief mit seinen Vätern, und sie begruben ihn in der Stadt, sogar in Jerusalem; aber sie brachten ihn nicht in die Gräber der Könige von Israel; und Hiskia, sein Sohn, regierte an seiner Stelle.

Beliebt nach Thema